Schneesturm fegt am Aschermittwoch 2020 über München hinweg

Schneesturm fegt durch Münchner Fußgängerzone. Bürger am Aschermittwoch von heftigem Schneetreiben überrascht.

Wer am Aschermittwoch in der Münchner Fussgängerzone unterwegs war, konnte einen kurzen heftigen Schneesturm am eigenen Leibe erleben.

Zuerst sah es nur nach ein paar freundlichen Schneeflocken aus.

Doch dann kamen starke Windböen auf und verwandelten die Wetterlage in ein Schneetreiben, was man als Schneesturm bezeichnen kann.

Der Wind kam aus Richtung Sendlinger Tor und der Schnee biss sich kalt in das Gesicht der Fussgänger (persönliche Erfahrung).

Auf der Kleidung bildete sich in Richtung des Windes eine Schneeschicht.

Der Kopf fühlte sich an, wie wenn man zu viele eisgekühlte Getränke getrunken hätte.

Innerhalb weniger Minuten leerte sich die Sendlinger Straße und jeder Fussgänger versuchte, sich irgendwo unterstellen.

Der Sturm dauerte etwa 20 Minuten

Dann flaute der Wind ab und übrig blieben nur noch friedlich rieselnde Schneeflocken.

Als wäre nichts gewesen.

Video von dem Schneesturm in München

Bilderstrecke vom Schneesturm am Aschermittwoch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.